Ein Wochenende in Prag

 

Das Wichtigste zuerst:

Wo kannst Du schlafen?

Prag hat wunderschöne Unterkünfte für jedes Budget. Hier findest Du die 30 besten Hotels in Prag!

Wie kommst Du hin?

Zum Beispiel mit den Fernbussen. Auch mit dem Auto ist es leicht zu erreichen. Wir sind von Linz knapp 4 Stunden gefahren.

Wie kommst Du herum?

Ein Ticket für Tram oder Metro kostet 24 Tschechische Kronen (1€ sind 27 Kronen) und gilt nach dem Abstempeln für 30 Minuten. Du kannst Dir auch vorab die Prag Welcome Card bestellen und damit nicht nur 72 Stunden den Nahverkehr nutzen, sondern hast damit zusätzlich auch Vergünstigungen bei vielen Aktivitäten.

Ein Wochenende in Prag:

Warum ich bisher noch nie in Prag gewesen bin, lässt sich eigentlich nicht erklären. Denn jeder, der dort war, kam mit leuchtenden Augen zurück mit der Bemerkung »Diese Stadt ist einfach nur wunderschön!«. Aber nun war es endlich soweit, mich selbst davon überzeugen zu können.

Drei Tage Kultur, Essen und Shopping warteten auf mich…

Während ich mir im Laufe der Jahre angewöhnt habe, mich in einer Großstadt zuerst einmal einfach treiben zu lassen und alles unverfälscht auf mich wirken zu lassen anstatt mich direkt auf die klassischen Sehenswürdigkeiten des Reiseführers zu stürzen, sind die Eindrücke intensiver geworden.

So verlief ich mich planlos in den verwinkelten Seitengassen mit  kleinen Restaurants und Cafés in charmanten Hinterhöfen und landete am Ende auf der berühmten Karlsbrücke, die wiederum die Verbindung zum interessanten Stadtteil Malá Strana herstellt, wo mir neben den vielen Gartenrestaurants mit Blick auf die Moldau und gepflegten Parks das Museum ‚Kampa‘ besonders gut gefiel.

Obwohl sich die Innenstadt als sehr modern bezeichnen lässt, kommt man bei einem Spaziergang immer wieder an Stellen, die einen authentischen Eindruck über das frühere, alte Prag vermitteln. Die Stadt wird zu recht als das Weltzentrum der Skulpturen bezeichnet, denn sie begegnen einem in moderner und historischer Form nahezu an jeder Ecke, auf jeder Straße und an jedem Platz und es würde mich nicht wundern, wenn sich der ein oder andere Reisende unterwegs seltsam beobachtet fühlt.

Nach drei Tagen in dieser schönen Stadt musste ich feststellen: Die Zeit war viel zu kurz, um Prag richtig kennenzulernen! Die vielen unterschiedlichen Bereiche – Kunst, Kultur, Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Essen, Shoppen und Natur sind in der kurzen Zeit gar nicht so leicht unter einen Hut zu bringen. Allein mit dem Besuch der zahlreichen Paläste, Klöster, Burgen, Museen, Kirchen und Friedhöfe könnte man hier problemlos Wochen verbringen. Vielleicht liegt der Grund für die zahlreichen Besucher dieser Stadt darin, dass viele immer wieder hierher kommen, um etwas Neues von Prag kennenlernen zu können.

____________________________________

Prag Tipps… von euch, für euch!

Ich konnte lange nicht alles ausprobieren, was mir empfohlen wurde, aber um euch die Möglichkeit zu geben untereinander eure Prag Tipps auszutauschen, hier eine Liste der Punkte, die auch absolut empfehlenswert sind:

  • Das Globe Café
  • Der Biergarten im Letna Park (und den Sonnenuntergang bewundern)
  • Im Dish Bistro Burger essen, in der Nähe von Namesti Miru
  • Der Italiener „Giovannis Pizza“
  • Die Cocktail Bar „Bugsy’s Bar“
  • Im Restaurant Vytopna werden die Getränke im Mini-Zug serviert
  • Die Black Angels Bar im Stil der 30er Jahre
  • Das Restaurant U Parlamentu, deftig unter Einheimischen essen
  • Vom Kloster Strarov auf dem Berg hinter der Burg den Blick auf die Stadt genießen
  • Kulinarisches bei „Jan Paukert“, Haltestelle Národni trida

______________________________

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s